Illustratorin sowie Autorin des Kollektivs.

was. Kinderbuch Nour fragt Warum 

wann. August 2019

wo. Universität Oldenburg I Isensee Verlag

weiteres. Das queersensible Kinderbuch Nour fragt Warum entstand im Rahmen eines Projekts meines Master-Studiengangs Kulturanalysen an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zum Thema

"Cross-Dressing - Selbstausdruck und/oder Kritik der Heteronormativität."

Die Autor*innen, die sich unter dem Namen Felisa Talem versammeln sind Sabrina Draheim, Juliane Friedrich, Jasmin Johannsen, Franziska Madmouj, Hekmat Mufleh, Julia Schmelter, Yukino Shimojo, Lisa Sommer, Brigitte Boomgaarden und Falk Ewers.

"Wir wollen mit diesem Kinderbuch ein Teil des wachsenden Literaturzweigs werden, welche die Diversität von Kindern berücksichtigt und unterstützt, und einen Beitrag zur Diskussion um die Thematisierung geschlechtlicher Vielfalt in u.a. Kindergärten leisten." Felisa Talem

 

Die Illustrationen stammen von mir, der Text und weiteres ist im Kollektiv entstanden.

Das nicht-binäre Kind Nour erlebt einen aufregenden Tag im Kaufhaus und stellt immer wieder stereotypisierendes Verhalten bzgl. Kleidung in Frage, denn

"Kleidung ist für Alle da!"

nonbinary I queersensible I nogenderstereotypes I intersectionalillustration

"Das ist richtig schön! Emil hat sich am Ende ein wildes Outfit zusammengestellt mit Feuerbrille, lila Rüstung und grüner Kette. Supercool knallig illustriert, so gut geschrieben und so wertvoller Inhalt. Bin begeistert. Werde ich noch mehr von kaufen und verschenken." Sonja, ein Elternteil

© 2019 by Brigitte Boomgaarden alias Moni Lang.

  • Instagram - Black Circle